DEUTSCH | FRANÇAIS
  KONTAKT

Willkommen

Willkommen bei der Elternvereinigung lebererkrankter Kinder

Die Diagnose einer Lebererkrankung und die Wahrscheinlichkeit einer Transplantation verändert nicht nur das Leben des betroffenen Kindes, sondern auch jenes der Eltern und Geschwister. Deshalb gründeten betroffene Familien die Elternvereinigung. 

 

Gruppenbild

 

 

EVLK auf facebook  

Bildergebnis für facebook

Eine Organspende kann auch eines Tages Ihr Leben retten!
Bestellen Sie noch heute einen Spender-Ausweis.

 

 

 

 

 

 

 

evlk NEWS

Begegnungstreffen Tierpark Goldau

Samstag 28. März 2020

Wir laden euch herzlich zum Begegnungstag nach Goldau ein. Gemeinsam erkunden wir den Park, treffen Ziegen, Uhu und Bär, fühlen uns wie Bartgeier, suchen den Dachsbau und erobern die Spielplätze…

Wir treffen uns um 10 Uhr beim Haupteingang des Tierparks. Gestärkt von einem kleinen Apéro erkunden wir dann den Park. Wir werden am Mittag gemeinsam beim Rastplatz Luchs grillieren. Jede Familie bringt ihr eigenes Essen mit. Die Kosten für den Eintritt werden großzügigerweise wieder von der Stiftung Sternschnuppe übernommen. Wir freuen uns über alle Anmeldungen!

Mehr Infos und Anmeldung bis 21. März 2020 an

info@evlk.ch

 

Jahrestreffen in Yverdon-les-Bains

5./6. September 2020

Am 5./6. September werden wir in Yverdon-les-Bains ein gemütliches Jahrestreffen organisieren. Unsere Unterkunft liegt direkt am See, vor dem Haus gibt es eine Spielwiese (www.roseliere.ch).

Ihr könnt entweder als Tagesgast am Samstag oder das ganze Wochenende teilnehmen. Grosszügigerweise unterstützt uns die Organisation Mahana4Kids finanziell. Herzlich willkommen!

Mehr Infos unter info@evlk.ch

 

30 Jahre SKLZ Genf - Ein Dankeschön

Mit Pioniergeist und grosser Überzeugung wurde vor 30 Jahren das Zentrum für Kinder-Leberkrankheiten in Genf gegründet. Seither ist die Erfahrung gewachsen, neue Technologien ermöglichen Fortschritte und Medikamente wurden verbessert.

Liebe Mitarbeitende des Zentrums Genf: Sie als Pflegende, Ärztinnen, Koordinatoren, Sekretärinnen, Transporteur, Clowns, Berater und in allen anderen Berufen haben hunderte Familien durch schwierige Zeiten begleitet. Sie haben Ihr Wissen und Ihr Handeln in den Dienst unserer Kinder gestellt. Wir wurden von Ihnen begleitet durch schwierige Tage, Sie haben sich mit uns gefreut über Fortschritte, Sie haben mit uns Auswege aus Konflikten gesucht. Sie haben Trost gespendet, wenn Kinder trotz aller medizinischen Hilfe gestorben sind. Für all das bedanken wir uns!

«Einem Menschen zu helfen

mag nicht die ganze Welt verändern.

Aber es kann die Welt

für diesen einen Menschen verändern.»

Wir möchten Ihnen von Herzen DANKE sagen. Sie haben unsere Welt verändert! Durch Ihre Arbeit, durch ihr Dasein, durch ihr Wissen stehen unsere Kinder heute im Leben. Sie spielen, lernen, wachsen. Sie kennen Traurigkeit und Freude, machen eine Ausbildung, erleben Freundschaften und werden Eltern.

Einen ganz besonderen Dank möchten wir an die Organ-Spenderfamilien richten: Danke, dass Sie sich beim Tod eines geliebten Menschen dafür entschieden haben, das Leben weiterzugeben. Danke für das Geschenk des Lebens an unsere Kinder! Sie haben unsere Welt verändert!

DANKE    MERCI   GRAZIE   GRAZIA FITG